Kleine Anfrage: Photovoltaikanlagen auf landeseigenen Gebäuden/Liegenschaften im Landkreis Mainz-Bingen

Created with Sketch.

Die Koalitionspartner von SPD, Grünen und FDP bekennen sich in ihrem gemeinsamen Koalitionsvertrag „zum Ausbauziel 100 Prozent Erneuerbare Energien bis 2030“. Dazu soll unter anderem ein Netto-Ausbau von 500 MW Photovoltaik pro Jahr beitragen. Die entsprechenden Ziele können dabei nur erreicht werden, wenn auch das Land seinen Beitrag leistet.
Vor diesem Hintergrund frage ich die Landesregierung:

  1. Welche landeseigenen Gebäude/Liegenschaften gibt es im Landkreis Mainz-Bingen?
  2. Auf welchen landeseigenen Gebäuden/Liegenschaften sind bereits Photovoltaikanlagen installiert?
  3. Auf welchen landeseigenen Gebäuden/Liegenschaften ist die Installation von Photovoltaikanlagen geplant?
  4. Wann ist mit der Installation der geplanten Anlagen zu rechnen?
  5. Liegen zu den Vorhaben aus den Fragen 2 und 3 Wirtschaftlichkeitsberechnungen vor?
    Wenn ja, sind alle geplanten Anlagen wirtschaftlich zu betreiben?
  6. Aus welchen Gründen hat die Landesregierung auf den landeseigenen Gebäuden/Liegenschaften ohne installierte oder geplante Photovoltaikanlage bis dato keine Installation einer Photovoltaikanlage vorgenommen bzw. geplant?
  7. Wann wurden die in Frage 1 genannten Gebäude/Liegenschaften zuletzt energetisch saniert?
    (Thomas Barth, MdL)

Hierzu die Antwort der Landesregierung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.