Diskussionsrunde beim Weiterbildungszentrum Ingelheim

Created with Sketch.

Im Rahmen des vom Weiterbildungszentrum Ingelheim (WBZ) durchgeführten Projekts „Ich bin Politik“ diskutierte Thomas Barth, gleichzeitig Kuratoriumsmitglied beim WBZ, zusammen mit Kolleginnen aus dem Landtag mit sogenannten geistig behinderten Menschen über Themen wie Inklusion und Umweltschutz. „Mir hat es sehr viel Spaß bereitet, Menschen mit Lernschwierigkeiten einen lebensnahen Kontakt zu Politik zu ermöglichen“, lobt der Christdemokrat die Bedeutung der Veranstaltung. „Denn oftmals werden Personen mit sogenannter geistiger Behinderung nur als Objekt von Politik, weniger aber als politische Subjekte wahrgenommen. Mit ‚Ich bin Politik!‘ wurden die Teilnehmenden ermutigt, politische Urteile zu fällen, eigene (Gruppen-)Interessen zu formulieren und an politischen Prozessen teilzuhaben – sprich: sich auch zu engagieren. Für mich war es sehr beeindruckend, mit wie viel Interesse und Engagement die Teilnehmenden bei der Sache waren und mit welcher Gründlichkeit sie sich für die Veranstaltung vorbereitet haben. Auf jeden Fall stehe ich für ähnliche Veranstaltungen sehr gerne wieder bereit!

(Foto: privat)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.