Kleine Anfrage: Ausbildung an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie Rheinland-Pfalz für Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Alzey-Worms

Created with Sketch.

Die Mitglieder unserer Feuerwehren und Hilfsorganisationen leisten tagtäglich einen bemerkenswerten Einsatz für unsere Gesell­schaft. Daher ist es besonders wichtig, dass sie bestmöglich ausgestattet und ausgebildet werden.

Ich frage die Landesregierung:

1. Wie viele Anträge auf Besuch eines Lehrgangs an der Feuerwehr- und Katastrophenschutzakademie Rheinland-Pfalz (LFKA), zuvor Feuerwehr- und Katastrophenschutzschule Rheinland-Pfalz (LFKS), wurden für Angehörige der Freiwilligen Feuerweh­ren und anderen Hilfsorganisationen im Landkreis Alzey-Worms in den Jahren 2018, 2019, 2020 und 2021 jeweils gestellt (sofern möglich bitte um Differenzierung zwischen Freiwilligen Feuerwehren und anderen Hilfsorganisationen)?

2. Wie viele Angehörige der Freiwilligen Feuerwehren aus dem Landkreis Alzey-Worms haben jeweils an einem beantragten Lehr­gang teilgenommen (sofern möglich bitte um Differenzierung zwischen Freiwilligen Feuerwehren und anderen Hilfsorganisa­tionen)?

3. Wie teilen sich die Anteile der Teilnehmer auf die Freiwilligen Feuerwehren sowie die einzelnen Hilfsorganisationen aus dem Landkreis Alzey-Worms prozentual und absolut auf?

4. Aus welchen Gründen wurden Teilnehmer bei der Vergabe von Lehrgangsplätzen nicht berücksichtigt?

5. Welche Kriterien sind ausschlaggebend für die Vergabe eines Platzes in einem Lehrgang?

(Thomas Barth, MdL)                               

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.