Kleine Anfrage: Zusatzvereinbarung Digitalpakt Schule im Landkreis Mainz-Bingen

Created with Sketch.

Der Bund stellt in einem Sofortprogramm als Zusatzvereinbarung zum Digitalpakt Schule rund 500 Millionen Euro zur Verfügung, damit digitale Endgeräte für die Schulen angeschafft werden können. Auf Rheinland-Pfalz entfallen hiervon rund 24 Millionen Euro.


Ich frage die Landesregierung:

1. Wie viel Geld erhalten davon die Schulträger im Landkreis Mainz-Bingen (bitte aufgeschlüsselt nach einzelnen Schulträgern)?

2. Wie viele digitale Endgeräte (Laptops oder Tablets) können die Schulträger im Landkreis Mainz-Bingen von diesem Geld kaufen?

3. Warum muss der Bund diese Gelder zur Verfügung stellen und nicht das für die Schulen eigentlich zuständige Land Rheinland-Pfalz?

(Thomas Barth, MdL)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.