PM: Gastgewerbe und Beschäftigten muss geholfen werden!

Created with Sketch.

(Mainz-Bingen) Der Landtagsabgeordnete Thomas Barth (CDU), sorgt sich um die vielen gastronomischen Betriebe im Landkreis Mainz-Bingen. Laut Statistischem Landesamt gibt es derzeit rund 11.500 gastgewerbliche Betriebe in Rheinland-Pfalz, davon allein ca. 360 im Landkreis Mainz-Bingen mit etwa 3.000 Beschäftigten. „Wir alle wissen, welche Bedeutung die Gastronomie und der Tourismus für unsere Region haben“, so der Unionspolitiker. „Ich begrüße daher die Forderung unseres rheinland-pfälzischen Fraktionsvorsitzenden Christian Baldauf nach einer schrittweisen Öffnung gastgewerblicher Betriebe ausdrücklich – selbstverständlich unter Einhaltung der notwendigen Hygienemaßnahmen und Regeln. Außerdem halte ich die geforderte Absenkung der Mehrwertsteuer auf sieben Prozent für richtig, um diesen Betrieben die Weiterexistenz zu ermöglichen“, so Thomas Barth weiter. Damit ließen sich die hohen Verluste der Branche zumindest teilweise kompensieren. „Wir stehen an der Seite der Unternehmen, aber auch der vielen Beschäftigten im Gastgewerbe, und verlieren ihre Sorgen nicht aus dem Blick“, verspricht der Abgeordnete für den Wahlkreis Ingelheim.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.